• Foto: CreActing.net – Verein zur Förderung der Kreativität e. V.

 BKJ    Weitere Aktivitäten im Fachbereich Kooperationen und Bildungslandschaften



Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


bkj.de
Kids to the Band

Als Band "Welle 23" produzieren Schüler*innen unter Anleitung von als Mentor*innen tätigen Seniore*innen ihre eigene CD. Neben regelmäßigen Auftritten im ortsansässigen Pflegezentrum wird die Band auch für andere regionale Veranstaltungen gebucht.

Bei dem Projekt "Kids to the Band" produzieren Schüler*innen mit als Mentor*innen tätigen Senior*innen als Band ihre erste eigene CD und treten zu verschiedenen Anlässen auf. Ein regelmäßiger Termin ist das gemeinsame Musizieren im ortsansässigen Pflegezentrum. Je nach Interesse haben die Schüler*innen die Möglichkeit, verschiedene Instrumente auszuprobieren. Bei Bedarf stellt ihnen das Kinder- und Jugendnetzwerk (KJN) Leihinstrumente zur Verfügung und unterrichtet sie. Die Entscheidung zum Bandnamen "Welle 23" und zur Songauswahl treffen die Schüler*innen selbst, ebenso gestalten sie CD-Cover und -Booklet. Einige selbst komponierte und getextete Songs spielen sie ebenfalls auf ihre CD ein.

Die Band tritt z. B. zum Kulturdinner oder zur Demokratiekonferenz auf. Die Teilnahme daran wird unter den Schüler*innen demokratisch abgestimmt. Die Proben finden in der Schule am Rosengarten, im Musikstudio sowie im Pflegezentrum statt. Zudem ist das regelmäßige gemeinsame Musizieren im Pflegezentrum fester Bestandteil des dortigen Betreuungsangebots.

Hinter der Projektidee steht, gemeinsames Musizieren als Mittel zu nutzen, um Kindern und Jugendlichen aus "bildungsbenachteiligten" Milieus die Chance zu geben, sich in der zivilgesellschaftlichen Öffentlichkeit zu integrieren. Ziel ist auch die Förderung von Softskills zur produktiven Mitarbeit in Teams sowie eine damit verbundene Steigerung des Selbstwertgefühls.

Neben den oben beschriebenen Zielen lernen die Schüler*innen durch das Einbeziehen von Bewohner*innen des Pflegezentrums die Institution Alten- und Pflegeheim kennen. In Ostholstein stellt die Gesundheitswirtschaft die meisten sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse zur Verfügung.

Jung und Alt nähern sich mit unterschiedlichen Problemlösungsmöglichkeiten einer Aufgabe. Im späteren Berufsleben erforderliche Sozialkompetenzen können von älteren Projektteilnehmer*innen an die jüngeren weitergegeben werden. Durch den intensiven Kontakt mit Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen des Pflegezentrums sollen Vorurteile zwischen Jung und Alt abgebaut und die Perspektiven des Berufs Altenpfleger/in aufgezeigt werden.

 

Beteiligte Partner

Außerschulische Partner

Kinder und Jugend Netzwerk Neustadt in Holstein e. V.
Parkweg 21
23730 Neustadt
Fon: 04561.64 40
www.kjn-neustadt.de

Schulische Partner

Förderzentrum Schule am Rosengarten
Rosengarten 20
23730 Neustadt
Fon: 04561.51 99 10
Schule-am-Rosengarten.Neustadt(at)schule.landsh.de

Es waren weitere außerschulische Partner am Projekt beteiligt.

Ort

Neustadt

Jahre

2014 bis 2017

Dokumentation

Fotos: Tamara Weegé-Esmann





nach oben | zurück
Diversität anerkennen
Inklusion umsetzen
Zusammenhalt stärken
Seite drucken | PDF der Seite erstellen | Seite empfehlen deliciousWhatsapp | Kontakt | Sitemap | Impressum | Datenschutz